ABO
Anzeige

Handel
Europäische Börsen am Silvestertag unter Druck

In London, Paris und Madrid verlieren die Leitindizes einige Prozentpunkte. Hintergrund ist unter anderem die Ankündigung weiterer Strafzölle durch die USA.

31.12.2020

London Stock Exchange © Reuters

Paris, London Die europäischen Aktienmärkte sind an Silvester mit Kursverlusten aus dem Handel gegangen. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone notierte am Donnerstag zu Handelsschluss um 0,53 Prozent niedriger bei 3552,64 Punkten. In Paris fiel der Cac 40 um 0,86 Prozent auf 5551,41 Punkte. Der Londoner FTSE 100 gab um 1,45 Prozent auf 6460,52 Punkte nach. In London und Paris fand nur ein verkürzter Handel statt. In Frankfurt und Rom blieben die Börsen geschlossen.

Anzeige

Die deutlichsten Kursgewinne erzielte der französische Luxusgüterkonzern Kering. Die Aktie legte um 1,09 Prozent zu. Die stärksten Verluste verbuchte der französische Triebwerksbauer und Technologiekonzern Safran. Die Aktie gab um 2,56 Prozent nach.

Weiterlesen...

rtr, dpa

Weiterlesen...

Anzeige
ICO/Audio-Play@1,5x stop „@1x